Die Geschichte der acht Hände

Die Geschichte der acht Hände

Veronika Spleiss, Soussen, Irina Lupyna, Evgenia Huber

30.10.2021
bis
24.11.2021

Vernissage: 04.11.2021–19:00
Eintritt: frei

Veranstalter: Bürgerzentrum Trudering e.V.

Vernissage: 04.11.2021–19:00

In ihren unterschiedlichen Lebenswegen, Techniken und künstlerischen Ausdrucksweisen liegt gerade das verbindende Element.

Jede Künstlerin der Gruppe „Die Geschichte der acht Hände“ sucht und findet immer wieder aufs Neue seinen eigenen Stil als auch Schaffensprozess und das – mit einem der wichtigsten Werkzeuge des Künstlers – mit seinen Händen.

IRINA LUPYNA widmet sich der Ausarbeitung des Stoffes und minutiös detaillierten Schwarz-Weiß-Grafiken. Es sind Natur- und Stadtimpressionen zwischen Sanftheit und Kontrast, die die Künstlerin in ihrem Alltag beschäftigen.

Die Fotografin EVGENIA HUBER lässt den Betrachter ihrer durchdachten Momentaufnahmen in malerische abenteuerliche Welten von Freude, Sexappeal, aber auch Schmerz eintauchen. Verspieltheit und Tragik charakterisieren ihre Werke.

SOUSSEN gibt dem Beobachter wortwörtlich die Möglichkeit ihre Kunstwerke aus unterschiedlichsten Materialien wie Beton mit den Händen zu fühlen. Die Hände sind somit nicht nur Schaffenswerkzeuge, sondern auch der Weg zur Betrachtung. Soussens Werke werden in Form einer Videoinstallation und Kunstdrucken vertreten sein.

Die Acrylgemälde von VERONIKA SPLEISS zeichnen sich durch einen chaotischen und doch geordneten Detailreichtum im Zustand der Spannung aus. Ihre Werke leben von Extremen in gemaltem Schwarz und Weiß. So wie das Leben selbst, zeigen die Linien ständige Bewegung und Perspektivveränderung an.

Die Ausdrucksweise der vier Künstlerinnen könnte nicht unterschiedlicher sein. Doch ihre Gemeinsamkeit liegt in ihren schaffenden Händen, die visuell Geschichten erzählen oder selbst Lebensgeschichten darstellen. Lassen Sie sich von den Werken der vier Künstlerinnen bewegen, dessen Werkzeug des Schaffens die Hände sind.

Der erste Auftakt der Künstlergruppe fand im März 2020 in der Kunstgalerie Feierwerk Farbenladen in München statt. Glücklicherweise konnten die Künstlerinnen noch die Eröffnung der ersten gemeinsamen Ausstellung feiern. Danach mussten die Tore des Feierwerks coronabedingt schließen. Die zweite Ausstellung der vier Künstlerinnen fand in der Mohr-Villa Freimann im Oktober 2020 kurz vor dem zweiten Lockdown statt. Und nun freuen sich die Künstlerinnen über ihre dritte Ausstellung unter dem Titel „Die Geschichte der acht Hände“ im Kulturzentrum Trudering im November 2021.

Die Ausstellung ist von Montag bis Samstag von 10 – 20 Uhr zu besichtigen.

Bitte Halten Sie abstand und tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung im Haus.