Donnerstag, 09. Mai, 19:30 Uhr

Konzert: Norisha - Stand for Love

 

Eintritt: 15€ Tischkarten

Veranstalter: Bürgerzentrum Trudering e.V.

 

Die charismatische Sängerin Norisha stammt aus Californien. Mit ihrem Programm Stand for love präsentiert sie ihre ganz eigenen, persönlichen Songs (Texte: Norisha Campbell, Kompositionen: Harald Scharf) und verzaubert ihre Zuhörer mit einer einzigartig warmen Soulstimme und einnehmender Bühnenpräsenz. Soul und Modern Gospel vom Feinsten!

 

 

Karten reservieren hier


Interview mit Norisha :)

Wann hast du angefangen zu singen?

Mit 4 Jahren in der Kirche. Einen Gospel Song. Das war zugleich auch mein erster Solo-Auftritt!

 

Welchen Song hast du gesungen? Erinnerst du dich?

Ich denke es war: "I´ve got a feeling everything's gonna be alright"

 

Wer hat dich musikalisch beeinflusst?

Meine Großmutter, sie hat in einer Gospel-Gruppe gesungen und ist mit ihr durch die USA getourt. Meine Mutter war in einem Gospel-Chor und mein Vater, der überhaupt nicht singen kann (lacht), liebt es Jazz zu spielen.

Daher kommt auch meine Mischung der Musikrichtungen.

 

Du hattest deinen ersten Solo-Auftritt, als du 4 Jahre alt warst. Wie war das für dich? An was erinnerst du dich?

Es war eine wirklich große Erfahrung für mich. Ich wurde sehr bestärkt durch das Publikum, welches im Takt mitgeklatscht hat und mich angefeuert hat.

Eine tolle Atmospähre, in dem Moment wurde mir klar, dass ich mit der Musik geboren wurde. Es ist einfach in mir.

 

Du bist sehr fit und sportlich! Wann hast du rausgefunden, dass du so gut in Volleyball bist?

Ich habe in der 7. Klasse angefangen Volleyball zu spielen. Das war auch der Moment wo ich gemerkt habe, wie athletisch ich bin! Anfangs war ich auch gar nicht so gut in Volleyball, weil ich die Technik erst lernen musste. Doch durch meine gute Gene und weil ich immer 110% gebe, habe ich es auch in die Nationalmannschaft geschafft!

 

Wann bist du nach Deutschland gekommen?

2002. Nachdem ich mein Studium abgeschlossen hatte.

 

Stell dir vor, du hättest nicht an The Voice of Germany teilgenommen, was wäre dein Plan B gewesen?

Ich wäre warscheinlich Fitness-Trainerin geworden. Ich war schon immer sehr interessiert in Gesundheit. Das hätte ich anderen Menschen gerne weitergegeben.

 

Magst du München? Wo gehst du gerne hin?

Ich liebe München. Es ist nicht zu groß und nicht zu klein. Es ist nah an der Natur und den Bergen, wo ich sehr gerne bin. Außerdem ist München eine sehr multikulturelle Stadt. Meine Lieblingstheater ist das Lustspielhaus und mein neues Lieblingsrestaurant ist Champor, dort gibt es fantastisches malaysisches Essen.

Wenn du einen Wunsch frei hättest: Wo würdest du gerne mal ein Konzert halten?

Ein Open-Air-Konzert Im Kolosseum von Verona.

 

Auf deiner Webseite hast du erwähnt, du würdest gerne ein Konzert für Obdachlose und Bedürftige hier in München geben. Wie läuft es damit?

Ich habe der Stadt schon zweimal geschrieben. Ich warte leider noch auf eine Antwort.

 

Wenn du entspannen willst, was machst du oder wo gehst du hin?
Ich gehe ins Fitnessstudio, um beim Sport meinen Kopf frei zu bekommen.
Was ich liebe, sind lange Spaziergänge entlang des Tegernsees.

 

Fehlt dir jetzt etwas, da du jetzt nicht mehr professionell Volleyball spielst?

Ja. Mir fehlt es in einem Team zu sein, welches wie eine zweite Familie  ist.

Das gemeinsame Kämpfen für einen Sieg!

 

Hast du ein Vorbild? Jemand der dich inspiriert?

Meine Großmutter und Nina Simone.

 

Welche deiner Eigenschaften magst du am meisten und welche nicht so sehr?

Mein großes Herz, mein Mitgefühl und das ich ein großer Menschenfreund bin! Was ich nicht mag, ist meine Unpünktlichkeit!!! Aber ich arbeite daran.

 

Wenn du ein Buch empfehlen müsstes, welches wäre das?

"The Compound Effects"

 

Wenn du die Farbe deiner Haare für einen Tag ändern könntest, welche Farbe würdest du wählen?

Blond. Hatte ich schon mal und sieht nicht gut aus. (lacht) Rot oder Silber

 

Was verbindest du mit Trudering?
Ich bin eigentlich schon oft in Trudering gewesen, hier wohnen sehr gute Freunde von mir, die ich bereits seit 11 Jahren kenne.

Das komplizierteste deutsche Wort?
Alles mit Umlauten (lacht), besonders das "Ü", das ist sehr schwierig für mich und ich übe fleißig: üüüüü

 

Wie hat das Interview dir gefallen?

Ich fand du hast deinen Job großartig gemacht!


Hier Norisha´s Lieblinge :)

Farbe?

Gelb, weil es eine strahlende und fröhliche Farbe ist, die mich gut repräsentiert.

 

Essen?

Vietnamesisch und Malaysisch.

 

Auto?

Tesla.

 

Song?Singer/Songwriter?

Ich höre allgemein gerne Old School. Einer meiner Lieblingssongs ist "Stand by Me". Mein Lieblingssongwriter ist Sting.

 

Film?

Black Panther. Der erste Film mit einem Afroamerikaner als Superheld! :)

 

Nicht nur als Sängerin, sondern auch als Profi-Volleyballerspielerin machte sich Norisha Campbell einen Namen: Sie spielte in der Champions League, der 1. Bundesliga und der Nationalmannschaft der USA, mit der sie u.a. 2008 an den Olympischen Spielen in Peking teilnahm.

 

Sie hielt Sport zunächst für ihr größtes Talent, ehe sie ein Freund überzeugte, sich bei der beliebten und bekannten Casting Show The Voice of Germany zu bewerben. 2013 nahm sie im Team der Sängerin Nena an dem Wettbewerb teil. Seit ihrem Bekanntwerden, den großen Erfolgen bei The Voice of Germany und ihrem langsamen Rückzug aus dem Profisport, widmet sich Norisha Campbell ihrer Karriere als professionelle Sängerin und Songwriterin.

 

Ihr Debüt-Album „Stand For Love“ verwirklicht zugleich auch einen lange gehegten Traum des Bassisten Harald Scharf. Der stellte nicht nur ein exzellentes Quartett aus der süddeutschen Szene zusammen, sondern schrieb Norisha, gleichzeitig Name der gesamten Band, auch Songs auf den Leib, die die enorme Bandbreite ihrer Soulstimme zur Geltung bringen. Ob mit Soul-Hymnen, modernen Gospelsongs oder Jazzballaden, die Sängerin begeistert mit kraftvollem Ton, außergewöhnlichen Phrasierungen und einem nicht erlernbaren Gefühl für Timing. Und so ist die Band Norisha eine Entdeckung, die sich definitiv lohnt !

 

Eine Powerfrau der Extraklasse!

 

Musiker:

Norisha Campbell – vocals
Harald Scharf – double bass
Jan Eschke – piano, keyboards
Michael Vochezer – acoustic, electric guitars
Stephan Staudt – drums

 

 


 

Online Chronik:


Förderer:

 

 

Das Kulturreferat der Landeshauptstadt München fördert das Kulturzentrum mit einer jährlichen Zuwendung.