Donnerstag, 18. Juli, 19:00 Uhr

 Wortkunst: 1. Truderinger Poetry Slam

 

Eintritt: 10 € (Erwachsene), 6 € (Schüler,  Azubis, Studenten)

Veranstalter: Bürgerzentrum Trudering e.V.

 

Karten reservieren hier!

 

 

Mit dem ersten Poetry Slam im Kulturzentrum Trudering können Sie sich auf einen schönen Abend voller Überraschungen freuen!

 

Das Menü:

 

Es werden 6 kreative, junge und lokale Köpfe als Sprach- und Wortartisten, in jeweils 6 Minuten, ihre eigen komponierten Schriftstücke auf individuelle als auch höchst treffende Weise in Ihre Ohren einflößen. Euphorisch, mitreißend, nachdenklich, ernst, einfühlsam, traurig, fantasievoll, liebevoll und vorallem auch philosophisch geht es zu Sache. Zu dem Feuerwerk aus vielerlei Eindrücken, gesellen sich noch zwei leidenschaftliche Vollblutpoeten (Markus Berg + Meike Harms), die tief in die lyrische Trickkiste greifen und für weitere lyrische Schmankerl sorgen. Das heimisches Musik-Duo "Zwoa Bier" sorgt für den allseitsbeliebten Ohrenschmaus. Zur Versüßung des Abends, gibt es am Ende noch einen Publikumspreis.

 

Um Sie mit allem vertraut zu machen, werden Sie von unseren beiden Moderatoren (Waseem + Norman) bestens bedient.

 

 Wusstest Du?:

 

- Innerhalb Europas ist Deutschland das Land mit den meisten Poetry Veranstaltungen.

 

- Der erste Poetry Slam fand im Chicago der 80er Jahre statt. Zur Zeit von Ganoven und Gangstern.

 

- 2017 wurde der (wohlgemerkt) deutsche Poetry Slam zum immateriellen Kulturerbe durch UNESCO gemacht.

 

- Poetry ist für jedes Alter!

 

WIE KAM ICH DARAUF?

In meinem Freiwilligen Sozialen Kultur Jahr gilt es, 24 Bildungstage zu absolvieren. Klingt im ersten Moment nicht gerade nach Spaß, aber aus eigener Erfahrung kann ich das definitiv widerlegen! Von den 24 Bildungstagen, werden 21 davon in vier verschiedene Seminare aufgeteilt. So durfte ich also in unserem zweiten Seminar Anfang Januar, über drei Tage hinweg einen Poetry-Workshop belegen. Infolge dieser vergnüglichen 3 Tage, kombiniert mit einer Menge Spaß beschloss ich, mir so einen Slam mal anzuschauen. Nach zwei Slams schließlich, traf ich wohl die Entscheidung so einen Slam, im Kulturzentrum Trudering, selber zu veranstalten.

 

 

 

WIE PLANT UND ORGANISIERT MAN EINE VERANSTALTUNG?
Um die Frage detailliert zu klären, sollten Sie ein Seminar zum Thema Veranstaltungsmanagement besuchen. Ich werde versuchen "kurz" zu erklären was ich gemacht habe: Zunächst einmal betreibt man allerhand Recherche im Internet und besucht eine oder mehrere Veranstaltung dieser Art. Man erstellt dann eine Ideensammlung mit allem was einem einfällt. Danach wird eine Konzeption ausarbeiten anhand von 6 wichtigen Punkten: Inhalt, Zielgruppe, Ort, Ziel, Alleinstellungsmerkmal, Titel. Außerdem erstellt man eine Liste von Akteuren, d.h. alljene die bei der Veranstaltung in irgendeiner Form mitwirken oder beteilligt sind. Sprich: Partner, Förderer, Künstler, Besucher, Dienstleister, Medien.

Sobald man das erledigt hat erstellt man eine Ablaufplanung, welche sich in 4 Punkte aufteilt:

 

Programmarbeit: alle Schritte die ein erfolgreiches Abendprogramm auf die Bühne bringen, wie Künstler recherchieren, anfragen und buchen, Verträge schreiben, Workshops besuchen, Absprache halten usw...

 

Budget: Finazielle Aufstellung von Ausgaben und Einnahmen, Fördergelder beantragen -> Anträge schreiben.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Pressemitteilungen schreiben, E-Mail-Verteiler erstellen, Einrichtungen besuchen, Social Media, Newsletter, Webseite, Online-Veranstaltungskalender

 

Logistik und Technik: Verpflegung Künstler, Techniker anfordern, Bühnenanweisungen, Bestuhlung, Hausmeisterservice, Aufbau und Abbau

Fotos vom Workshop mit den Nachwuchspoeten!

Großen Dank gilt außerdem den Förderern ohne die das Projekt nicht möglich gewesen wäre und dem TKK als Mitveranstalter!

 

Förderer: Buchhandlung Singer, Bezirksausschuss Trudering-Riem, Stiftung Kleine Hilfe und Stiftung Otto Eckart

 


 

Online Chronik:


Förderer:

 

 

Das Kulturreferat der Landeshauptstadt München fördert das Kulturzentrum mit einer jährlichen Zuwendung.