Truderinger Sommerakademie

Truderinger Sommerakademie

Truderinger Sommerakademie 2021

Kunst erlern- und erlebbar machen für Alle

30.07.2021
bis
15.08.2021

Wolfgang Stefinger

Eintritt: 18€
Kinder 12€, Erwachsene 18€ // zzgl. 1 € Systemgebühr + evtl. zzgl. Arbeitsmaterial

Projektpate: Wolfgang Stefinger

Grußwort ‚Truderinger Sommerakademie 2021‘ Dr. Wolfgang Stefinger

 


 

Von 04. bis 15. August 2021 findet im Kulturzentrum Trudering, Wasserburger Landstraße 32, 81825 München, die erste Truderinger Sommerakademie statt.
Hier können Menschen, von 9 bis 99 Jahren, in verschiedene Arten der darstellenden und bildenden Kunst hineinschnuppern und diese erlernen. Das geschieht mit kleinen Workshops, jeweils ca. 2 x 3 Stunden. Diese werden doppelt angeboten, damit sowohl Schulkinder & Jugendliche als auch Erwachsene das Angebot wahrnehmen können.
Am 15. August findet eine Vernissage, für eine zweiwöchige Ausstellung, der bildenden Teilnehmer*innen und im Anschluss eine Revue-Vorstellung der darstellenden Teilnehmer*innen statt.

Workshops:

 


Freie Malerei zum Erleben

  • Jeder kann in seiner / ihrer Lieblingsgröße arbeiten.
  • Es wird mit Acryl-Farben gearbeitet. Es ist erwünscht um Zeit zu sparen, arbeitsfähige Vorlagen, bzw. Vorzeichnungen vorzubereiten.
  • Wenn Teilnehmer mit Spraydosen arbeiten möchten, können diese auch gerne mitgebracht werden.
  • Eigenes Arbeitsmaterial mitbringen ist erwünscht, siehe Ausschreibung.
  • Außerdem, ebenso in der Ausschreibung ersichtlich, Materialliste für die Teilnehmer*innen
Elizaveta Reich
  • Ich bin in Taschkent, Usbekistan geboren und absolvierte an der dortigen Akademie ein Studium der Bühnenbildgestaltung.
  • Von 2000 – 2007 studierte ich an der AdBK München bei Prof. Kasseböhmer und Doberauer mit Abschluss als Meister-Schülerin. Zusätzlich erwarb ich 2014 den Abschluss des Masterstudiums „Fachbildnerisches Gestalten und Therapie“ an der AdBK München.
  • Seitdem arbeite ich als freischaffende Künstlerin und Kunst-Therapeutin.
  • Mein Atelier befindet sich in Trudering in der Bergerwaldstr. 45.
Jetzt Ticket buchen!

Karikaturen Zeichnen

Zeichenspaß mit einem Karikaturisten

In dieser Veranstaltung zeigt er den Teilnehmern, dass es großen Spaß macht, selbst Karikaturen zu zeichnen. Am Schluss entsteht das Porträt eines sehr Prominenten. Diese Zeichnung kann dann jeder mit nach Hause nehmen.

Franz Eder

Franz Eder ist Karikaturist und Münchner Turmschreiber. Seine Zeichnungen erschienen in vielen Zeitungen und Zeitschriften sowie in mehr als 100 Büchern in Europa, Amerika und Asien. Nähere Details siehe unter:
www.franz-eder.de

Jetzt Ticket buchen!

Theater ohne Text

Eine kleine Einführung ins Improvisationstheater

Improvisationstheater fördert die Offenheit, Kreativität und Akzeptanz aber vor allem macht es Spaß.
Mit dem Unerwartetem einen spielerischen Umgang zu finden und die Angst vorm Versagen zu verlieren, zu lernen das vermeintliche Fehler Spaß machen und neue Wege eröffnen.
Mit einer großen Portion Lachen könnt ihr bei dem Workshop einen kleinen Einblick in die Welt vom Improvisationstheater gewinnen und vielleicht ja auch neue Seiten an euch selbst entdecken.

Teilnehmen können alle die Lust haben sich auszuprobieren, egal ob mit oder ohne Erfahrung, egal ob Groß oder Klein, selbst die Sprache ist überwindbar.

Yaren Maddalena Erkul

Yaren Maddalena Erkul (25) studiert aktuell Theatertherapie in Nürtingen (ja sie wäre auch viel lieber in München geblieben).
Die Zuneigung zum Theater liegt bei ihr in der Familie und sie hat die Schuhgröße 38/39 kommt ganz auf die Schuhe an.

 

Jetzt Ticket buchen!

Der Clown in mir

Ich bin ein Clown und sammle Augenblicke

Jeder Mensch trägt einen Clown in sich – im Kurs werden wir durch verschiedene Übungen und das Theaterspielen herausfinden, wo dein Clown verborgen ist.
Es kann für die zukünftige Arbeit am Theater sehr hilfreich sein zu wissen, was seinen eigenen Clown ausmacht.
Das Zulassen über sich selbst lachen zu können und eigene Schwächen zu akzeptieren, ist eine Grundvoraussetzung dafür.

Sepp Egerer

Sepp Egerer ist von Beruf Schauspieler, Moderator, Komponist, Musiker, Clown und Klinikclown. Erfolge als Clownsduo zusammen mit seiner Frau Kerstin Egerer feierte er unter anderem beim Internationalen Clownsfestival in New York als einzig deutsche Vertretung. Er ist regelmäßig beim internationalen Clownsfestival in Dänemark und als Klinikclown in Afghanistan. Er ist im festen Ensemble der Münchner Iberlbühne. Seit 2018 leitet er den Verein Herznasen e. V. der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Senioren als Clowns im Seniorenheim zu besuchen.

 

Jetzt Ticket buchen!

Gestalten – Filzen

Schon die Wikinger waren begeisterte Filzer, nun seid Ihr dran: eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt – lustige Filzbilder,  kunterbunte Schnüre, Bälle und vieles mehr…
Phantasievolle Halsketten, coole Schlüsselanhänger und geheimnisvolle Medizinbeutel, all dies stellt ihr selbst her aus Filzperlen, kombiniert mit Holz-, Glas- und Rocailleperlen.

Teresa Treiber

Kunstpädagogin mit langjähriger Kursleiterinnenerfahrung. Jede/r sollen bei uns spielerisch, ohne Leistungsdruck und in altersgerechten Kleingruppen den Umgang mit den unterschiedlichsten Materialien und Werkzeugen entdecken und so einen unkomplizierten Zugang zu künstlerischen Prozessen und kultureller Bildung finden.
Hier können sie ihre eigenen Phantasiewelten ausleben, mit Freude experimentieren, Selbstvertrauen und Geduld bei der Schaffung ihrer Kunstwerke erlernen oder einfach nur Spaß mit den Anderen haben!

 

Jetzt Ticket buchen!

Zauberei

Wollten Sie immer schon mal wissen, wie die Zauberei funktioniert? Wie diese unerklärlichen Effekte zustande kommen oder ob Sie selbst fähig sind solche Wunder zu vollbringen?
Wie wäre es, auf der nächsten Festlichkeit selbst einige Kunststücke zu präsentieren und damit die Gäste zu begeistern? Beim Zauberworkshop vermittelt Ihnen Uwe Seling alias Zauberer ENIGMA die Grundlagen, die Techniken und die Fertigkeiten um verschiedene Kunststücke mit Spielkarten, Seilen, Gummiringen und Schwammbällen vor Publikum präsentieren zu können.
Um die Täuschung perfekt zu machen, ist nicht nur die Beherrschung der jeweiligen Tricktechnik von Bedeutung, sondern auch die Lenkung der Aufmerksamkeit des Zuschauers. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auch auf die Diskrepanz zwischen Sprechen, Denken und Handeln gelegt. Steigen Sie ein und lernen Sie zaubern vom Profi.

Enigma – Uwe Seling

Uwe Seling, alias Zauberer ENIGMA ist leidenschaftlicher Zauberer mit mittlerweile jahrzehntelanger Erfahrung.

Ob auf großer Bühne im Circus Krone vor knapp 3.000 Zuschauern oder in ganz kleinem Rahmen bei einem Magic Dinner, ENIGMA begeistert stets seine Zuschauer.

ENIGMA ist Mitglied in verschiedenen Zauberzirkeln im In- und Ausland und seit längerem Dozent bei der Zauberschule-Munich.

Weitere Infos unter der Adresse www.enigma-magic.com im Internet.

 

Jetzt Ticket buchen!

Schreiben

Wie wir gelebt haben – wie wir leben wollen…

Erinnerungen sind die Brücken ins Jetzt, denn Erfahrungen, die wir früher gemacht haben, verbinden unsere Vergangenheit mit der Gegenwart, ermöglichen unsere Zukunft.
In dieser Schreibwerkstatt wird gezeigt, wie sich Erinnerungen und Erfahrungen beim Schreiben einer Autobiografie ergänzen und sich spielerisch in die Zukunft weiterdenken lassen.
Schreibideen und ein wenig handwerkliche Theorie finden zusammen, damit Texte entstehen, die auch für andere Menschen (Familienangehörige, Nachkommen, Leser) interessant sind.
Nicht die therapeutische Selbsterfahrung, sondern ein freies literarisches Reflektieren steht bei diesem Kurs im Vordergrund.

Arwed Vogel

Arwed Vogel, geb. 1965 arbeitet seit mehr als dreißig Jahren als Dozent für Poetik in der Erwachsenenbildung und der LMU München.
Seine Erzählungen, Kurzgeschichten und Gedichte wurden in mehrere Sprachen übersetzt.
Der erste Roman „Die Haut der Steine“ erschien 2003. Er übersetzte Sachbücher und bearbeitete Autobiographien.
Er ist Landesvorsitzender des Verbandes deutscher Schriftsteller in ver.di. und Medienrat für die Schriftstellerorganisationen.

 

Jetzt Ticket buchen!

Poetry Slam

Raus mit der Sprache, rein ins Vergnügen!

Im Workshop greift ihr auf, was euch gerade wichtig ist. Eure Gedanken, eure Themen verwandeln sich spielerisch in Wort und Schrift.
Was unterscheidet gesprochene Literatur vom Text auf dem Blatt? Klang, Rhythmus und Körpersprache – Slam Poetry lebt vom Vortrag und der Lust am individuellen Ausdruck.
Für die Teilnahme am Workshop ist es vollkommen gleich, ob ihr schon Schreiberfahrung mitbringt oder zum ersten Mal literarisch zu Stift und Papier greift.

Meike Harms

Meike Harms ist Bühnenpoetin und Poesiepädagogin aus dem Münchner Outback.
Sie leitet kreative Schreibprojekte für Menschen jeden Alters und ist in diesem Bereich auch als Dozentin und Referentin tätig. In hygienisch entspannteren Zeiten bereist sie mit ihren eigenen Texten die Bühnen des gesamten deutschsprachigen Raumes. 2014 wurde sie bayerische Meisterin im Poetry Slam und 2019 Münchner Stadtmeisterin.

 

Jetzt Ticket buchen!

Showtanz – ein Lebensgefühl

Was alle Tanzrichtungen gemeinsam haben, ist die rhythmische Bewegung zur Musik im Gleichklang der Gruppe, oder alleine, was sich am unkomplizierteste für mich im Showtanz
kombinieren lässt.
Am Ende des Workshops, habt ihr mit einstudierten einfachen Schrittkombinationen ein Verständnis für Bewegung zur Musik bekommen und beim Präsentieren der kleinen Performance als Gruppe auf der Bühne erlebt, was es für ein Gefühl ist, auf den sogenannten „Brettern, die die Welt bedeuten“ mit Applaus von der Bühne begleitet zu werden.

Julia Gernandt

Hallo, mein Name ich Julia Gernandt. Ich bin ausgebildete Sport- und Gymnastiklehrerin
mit dem Schwerpunkt Tanz.

Mich begleitet die Tanzkunst in all seinen Formen seit 30 Jahren vom Wohnzimmer bis auf Bühnen in ganz Deutschland und im Ausland.

Angefangen mit Kindertanz, über Jazz, Ballett, Modern bis hin zu HipHop, Bauchtanz, Musical, Akrobatik und Paartanz haben mich viele Stile in dieser Zeit geprägt.

 

Jetzt Ticket buchen!

 

Kunst ist ein Prozess der ständigen Entwicklung.
Das Kulturzentrum Trudering möchte Kunst für alle Altersgrup pen, durch jede soziale Schicht zugängig machen.
Das Grundbedürfnis sich durch Kunst auszudrücken, sollte für Jedermann*frau möglich sein.