Fanny und Felix

Fanny und Felix

Die musikalischen Mendelssohn-Geschwister

Wer kennt sie: Fanny Hensel, Komponistin und Pianistin des 19. Jahrhunderts? Und Felix Mendelssohn Bartholdy? Oh ja, Felix ist berühmt: ein führender Musiker der Frühromantik, der als Komponist, Pianist, Organist und Dirigent Erfolge in Berlin, Düsseldorf, London, Frankfurt und Leipzig feierte. Aber Fanny?
Cornelia Bernoulli nimmt das 175. Todesjahr der beiden 1847 verstorbenen Geschwister Fanny und Felix zum Anlass, die musikalisch hochbegabte Frau aus dem Schatten ihres bekannten jüngeren Bruders zu holen. Sie rückt in ihrem Programm das Leben und die Klavierkompositionen von Fanny Hensel in den Vordergrund. Fanny Hensel (1805 – 1847) komponierte mehr als 460 Werke. Zusammen mit ihrem Schauspielkollege Klaus Haderer präsentiert die Theaterfrau Auszüge aus Originalbriefen, welche sich die zeitlebens eng miteinander verbundenen Geschwister zu ihren Geburtstagen schrieben. Den ausgeprägten musikalischen Part dieser Hommage übernimmt die Pianistin Brigitte Helbig mit Klavierkompositionen von Fanny und Felix.

Cornelia Bernoulli nimmt das 175. Todesjahr der beiden Geschwister zum Anlass, die hochbegabte Schwester aus dem Schatten ihres jüngeren Bruders zu holen.
11.12.2022
Beginn 16 Uhr
16 Euro